Die Werkstatt-Software mit integriertem Bahn-Know-how

Deswegen sollten Sie auf Rail Workshop vertrauen.

Kunden auf der ganzen Welt vertrauen auf unsere Softwarelösungen
Logo von ÖBB Logo von CFL Logo von Innofreight Logo von DB
Bauteilbezogenes Kostentracking
Bauteilbezogenes Kostentracking

Durch die Verknüpfung der Zeitdauer von Arbeitsschritten, Ersatzteilen und Abstellzeiten lassen sich Kostentreiber eines Fahrzeuges auf Bauteilebene identifizieren.

Konformität mit Entity in Charge of Maintenance
Präzises Auftragsmanagement zur ECM Konformität

Von der automatisierten Übergabe von Auftragsdaten über mehrere Ebenen der ECM Struktur hinweg bis zum Begleiten der tatsächlichen Instandhaltungsaktivität via Mobile App – Rail Workshop digitalisiert Ihre Werkstatt vollumfänglich.

Arbeitsanweisungen auf mobile Endgeräte
Arbeitsanweisungen via Smart Device

Die Auslastung der Werkstattressourcen muss dynamisch auf geänderte Rahmenbedingungen anpassbar sein. Egal ob Lieferverzögerung von Ersatzteilen oder Engpässe von Arbeitsmitteln – die Service Techniker:Innen sind in Echtzeit am Smartphone über Updates in der Arbeitsplanung informiert.

Support für integriertes Qqualitätsmanagement
Support für integriertes Qualitätsmanagement

Digitale Checklisten von Arbeitsschritten, Erfassung von Verschleißdaten sowie das Tracking von Mitarbeiterqualifikationen: All das ist für qualitativ hochwertige Instandhaltungsprozesse entscheidend und wird durch Rail Workshop mit wenigen Klicks sichtbar.

Vollauslastung durch Transparenz
Kostenersparnis durch Vollauslastung

Um Potentiale erschließen zu können, müssen diese erst sichtbar gemacht werden. Rail Workshop zeigt Optimierungspotentiale im Werkstattmanagement auf und macht Ihre Werkstatt dadurch effizienter – mehr Leistungsfähigkeit bei weniger Ressourceneinsatz.

Unlimitierte Benutzeranzahl
Kein benutzerbasiertes Lizenzsystem

Egal, ob Sie 5 oder 5.000 Nutzer:Innen an Rail Workshop anbinden möchten, die Preisstaffelung erfolgt lediglich auf Basis der geforderten Funktionen und nicht wieviel Nutzer:Innen das System vernetzt. Das ermöglicht Ihnen Flexibilität und Kostensicherheit.

Mehr als eine Planungssoftware

Die Werkstattsoftware „Rail Workshop“ ist das Resultat jahrelanger Zusammenarbeit mit verschiedensten Einheiten der ECM Struktur. In die Softwarelösung sind die Bedürfnisse von Instandhaltern und Werkstätten im schienengebundenen Verkehr eingeflossen. Das Ergebnis ist eine allumfassende Softwarelösung, die viel mehr ist als ein herkömmliches Planungssystem. Die verschiedenen Funktionen wurden stets darauf ausgelegt, bestehende Prozesse zu erleichtern und Ihnen neue Möglichkeiten in der Werkstattplanung und Auftragsabwicklung zu erschließen.

In 3 Dimensionen zu optimierten Werkstattprozessen

Mit Hilfe von Rail Workshop werden die Werkstattprozesse nicht nur digitalisiert, sondern in den Dimensionen Transparenz, Geschwindigkeit & Sicherheit maßgeblich verbessert. Die von unseren UX Expert:Innen entwickelten Dashboards ermöglichen es, mit nur 2-3 Klicks einen Überblick über alle relevanten Kennzahlen zu erhalten. Die Auslastung von Betriebsmitteln, Mitarbeiter:Innen & Prüfmitteln, aber auch der Arbeitsfortschritt aktuell laufender Instandhaltungsmaßnahmen können rasch und – auf Wunsch – in einer Ansicht abgerufen werden.

Durch die automatisierte Übermittlung von Auftragsdaten und Arbeitsaufträgen an Mitarbeiter:Innen werden viele – oft manuelle – Zwischenschritte in der Prozessführung eliminiert. Dabei folgt Rail Workshop dem Rahmenwerk des Lean Managements und verhilft Ihnen zu einer schlanken Werkstattführung.

Darüber hinaus sind sowohl die Archivierung als auch die Übertragung von Daten innerhalb der Boom-Systeme den höchsten Standards in den Bereichen Data Safety und Data Security unterworfen. Alle Daten, vor allem jene in Bezug auf Gewährleistung und Qualität, werden mit besonderer Sorgfalt behandelt.

Um den Kundennutzen zu maximieren und dafür zu sorgen, dass tatsächlich alle Stakeholder an die Boom-Lösung angebunden sind, haben wir uns bei Boom bewusst gegen ein benutzerbasiertes Lizenzsystem entschieden. Das heißt, egal ob Sie 5 oder 5.000 Nutzer an Ihre Werkstattlösung anbinden möchten – durch volle Transparenz und Kostensicherheit können Sie dies mit wenigen Klicks tun.

Wertschöpfungssteigerung durch gestraffte, automatisierte Abläufe
Wir machen es möglich!

Effizientes Werkstatt-Management

Die Lösung für eine moderne Werkstatt

Eine Neuanschaffung, die keine tatsächliche Verbesserung schafft, ist die Mühe nicht wert. Mit diesem Bewusstsein haben wir bei Boom eine Lösung kreiert, die direkt nach der Einführung einen positiven Impact auf Ihre Werkstattprozesse hat. In Bezug auf die moderne Werkstatt sind Qualität und Ressourceneffizienz Key Performance Indicators. Somit ist für uns klar, mit der Werkstattsoftware, direkten Einfluss auf die positive Entwicklung dieser Faktoren bei Kund:Innen nehmen zu müssen.

Um Qualität zu steigern, müssen zunächst valide Qualitätsdaten erhoben werden. Die Dokumentation mittels Smart Device und modernen Dashboards wird zum Kinderspiel. Verwendete Prüf- & Arbeitsmittel, Mitarbeiter:Innen, Abstellzeit, Arbeitszeit, aber auch Verschleißdaten und Ersatzteillieferanten sind direkt mit einer Auftragsnummer verknüpft. Zudem werden alle Arbeitsschritte detailliert dokumentiert und archiviert. Somit kann einerseits im Falle einer Gewährleistung rasch eine Datenaushebung erfolgen und andererseits die Instandhaltungsprozesse stetig optimiert werden.

Die Ressourceneffizienz kann mit Hilfe von Rail Workshop in mehreren Dimensionen erhöht werden. Sowohl freie Betriebsmittel als auch verfügbare Mitarbeiter:Innen oder Werkstattspuren können rasch identifiziert und dynamisch optimiert ausgelastet werden. Eine spontane Änderung im Arbeitsablauf bei sich wandelnden Rahmenbedingungen kann auf Dauer die durchschnittlichen Abstellzeiten des Wagenmaterials maßgeblich senken.

Werkstattauslastung optimieren

Der zentrale Vorteil der Boom-Applikationen ist es, dass sie auf Ihre Bedürfnisse anpassbar sind. Das heißt, dass bereits bestehende ERP-Systeme an den Datalake der Boom-Lösungen angebunden werden können. Zudem können alle industrieüblichen Schnittstellenanforderungen und Formate erfüllt werden. Dies ist vor allem von Vorteil, wenn es um die Vernetzung der Werkstatt mit anderen Unternehmensbereichen geht.

Große Verbesserungspotentiale liegen in der Verknüpfung des Fahrzeugmanagements mit der Werkstatt. Je mehr man domänenübergreifend Daten verknüpft und bereitstellt, desto besser können Optimierungspotentiale durch das System automatisiert sichtbar gemacht werden.

Ressourcen, wie Werkzeuge, Ersatzteile, Personal, etc. können im System mühelos den Aufträgen zugeordnet werden.

 

 

 

Diese Funktion unterstützt den Werkstattleiter bei der Planung der Aufträge und die Aufgaben – einschließlich der Vorgaben – werden den Technikern per Mausklick zugewiesen, sodass diese ihre Arbeiten besser einteilen können. Der gesamte Prozess gewinnt so an Effizienz.

Rail Workshop ermöglicht es außerdem, schnell auf Auftragsänderungen oder unerwartete Ereignisse zu reagieren. Angenommen es kommt zu Lieferverzögerungen bei Ersatzteilen oder zu einem plötzlichen Gebrechen eines Betriebsmittels in der Werkstatt und ein laufender Arbeitsvorgang kann aus diesem Grund nicht ordnungsgemäß fertiggestellt werden. In solchen Fällen ist Flexibilität gefragt, damit es zu keinen zusätzlichen Kosten und keinen verlängerten Abstellzeiten kommt. In Rail Workshop sind alle freien Ressourcen auf einen Blick ersichtlich und Arbeitsvorgänge können dynamisch geplant und vorschoben werden. Die MitarbeiterInnen am Shopfloor erhalten direkt ein Update auf ihr mobiles Endgerät.

Interesse an einer Demopräsentation? Dann nehmen Sie mit uns Kontakt auf!

Head of R&D: Roman Bobik
Roman Bobik
Head of R&D
Kontakt aufnehmen

Möchten Sie mehr über Rail Workshop erfahren, dann besuchen Sie unsere Produktseite:

Weiter zu Rail Workshop
Logo von ÖBB

"Mit Rail Solutions und der Funktion der mobilen Betriebsdatenerfassung steht einer kompletten Digitalisierung der Instandhaltung von Schienenfahrzeugen und deren Auftragsabwicklung nichts mehr im Weg. Mit Rail Solutions ist man für das papierlose Zeitalter optimal vorbereitet."

Bernhard Labenbacher
Bernhard Labenbacher
Senior Business Analyst & Senior IT Projektleiter, ÖBB-Technische Services GmbH
Logo von RCG

"Die Software bietet Funktionen auf allen Ebenen unserer Fahrzeug-Instandhaltungsprozesse und ist auf unsere Bedürfnisse abgestimmt. Besonders die Funktionen im Radsatzmanagement haben uns unterstützt, eines der modernsten Radsatzaufarbeitungszentren in Europa aufzubauen."

Michael Fladenhofer
Prozess-Consulting, Rail Cargo Austria AG
Logo von Boom

"Mit unseren Standardschnittstellen zu verschiedenen Messsystemen von z.B. NextSense oder Dr. Wehrhahn können wir Leistungen weit über die Standardfunktionen einer Instandhaltungssoftware hinaus anbieten. Die Messdaten werden automatisch übernommen und für Verschleiß- und Mängelbewertung sowie auch für Trendanalysen für die prädiktive Instandhaltung herangezogen."

Product Manager: Natascha Man
Natascha Man
Product Manager Rail Solutions, Boom Software AG
Logo von T-Systems

"Bei der Abwicklung unserer internationalen Projekte ist es für uns wichtig, dass wir einen kompetenten Partner haben, dessen Lösungen sich flexibel und einfach an unterschiedliche Rahmenbedingungen und Komplexitätsgrade der Projekte unserer Kunden anpassen. Dies zusammen mit der Auslegung der Software auf multinationale Anforderungen, wie Mehrsprachigkeit oder Abbildung von Konzernstrukturen, hat Boom als Partner für unsere Projekte absolut qualifiziert."

T-Systems: Manfred Bock
Manfred Bock
Global Industry Leader Rail, T-Systems International GmbH
Kooperationspartner Nextsense

"Mit dem mit Boom Software gemeinsam entwickelten Calipri-Explorer stehen die von unseren Messgeräten gesammelten Daten unseren Kunden schnell und einfach zur Analyse zur Verfügung."

Clemens Gasser
Geschäftsführer, Nextsense GmbH
Innofreight Solutions GmbH

„Die Möglichkeit über die Einbindung von diversen Schnittstellen, wie beispielsweise zu BMD-Systemen, gewährleistet die reibungslose Interaktion zwischen den Anwendungen und macht so aus Boom Rail Asset Management ein noch umfangreicheres Tool, das uns wesentlich beim Nachkommen der ECM-konformen Dokumentationspflicht unterstützt."

Quality Manager
Wolfgang Seidl
Quality Manager
Fokus auf
Bahn
Blog
Project Manager: Katharina Moitzi
Katharina
Radsatzmanagement von Morgen (part 2)
Beitrag vom 14. September 2021

Live-Daten aus dem Betrieb von Radsätzen tragen wesentlich zur Wahl der richtigen Instandhaltungsstrategie und zur Bedarfsplanung bei.

Mehr
Bettina
Bettina
Deutliche Entlastung im ECM-Bereich mit Boom Rail Solutions
Beitrag vom 25. Oktober 2021

Innofreight Solutions GmbH entwickelt kundenspezifische, innovative Waggons, Container und Entladesysteme für Transportunternehmen auf Schiene. Rund 2.000 InnoWaggons und mehr als 15.000 Container sind europaweit im Einsatz. Teils werden diese an Kunden verkauft, oder auch vermietet. Die Einhaltung der ECM-Verordnung muss aber in beiden Fällen garantiert sein.

Mehr
Bettina
Bettina
Problemlos zur lückenlosen, ECM-konformen Dokumentation mit BOOM Rail Solutions
Beitrag vom 17. Mai 2022

Die neue, moderne Lokomotivwerkstatt LOCMASTA in Gramatneusiedl hat am 8. April 2022 das ECM-Zertifikat für die Instandhaltungserbringerfunktion ECM 4 erhalten und steht nun vor der offiziellen Inbetriebnahme. Im Interview verraten sie, welchen Herausforderungen sich ein "Newcomer" im ECM-Zertifizierungsprozess stellen muss und wie sie diese durch die Digitalisierung meistern.

Mehr