Bahnsoftware für Schienenfahrzeughersteller

Entdecken Sie mit unserer Standardsoftwarelösung für den internationalen Bahnverkehr neue Möglichkeiten, datengetriebene Geschäftsmodelle zu realisieren und bestehende Prozesse qualitativ auszubauen.

Kunden auf der ganzen Welt vertrauen auf unsere Softwarelösungen
Logo von ÖBB Logo von CFL Logo von Innofreight Logo von DB

Bewährter Nutzen

Basis für datengetriebene Geschäftsmodelle
Basis für datengetriebene Geschäftsmodelle.

Unsere Standardsoftware generiert Daten bzw. Informationen, auf dessen Basis Sie nicht nur Rückschlüsse auf Eigenschaften Ihrer Produktion ziehen können, sondern bildet auch die Basis für neue datengetriebene Geschäftsmodelle.

virtuelle Darstellung der Flotte
Mit dem „Digital Twin“ Ihr Schienenfahrzeug stets im Visier.

Das virtuelle Abbild Ihres Schienenfahrzeugs liefert Daten zum aktuellen Betriebszustand und ist das Fundament für neue Analysen und Optimierungen.

Interoperabel. Ohne Grenzen
Interoperabel. Ohne Grenzen.

Beschleunigte Prozessabläufe und einer hoher Automatisierungsgrad – ohne Grenzen: Wir bieten geeignete Standard-Schnittstellen sowie individuelle Anbindungen.

Maschinendaten erfassen und besser entscheiden
Maschinendaten erfassen. Und besser entscheiden.

Unsere Standardsoftwarelösung für Schienenfahrzeughersteller umfasst eine integrierte Maschinendatenerfassung, deren Stamm- bzw. Bewegungsdaten mit späteren Assets verknüpft werden können. So können neue Produktions-Rückschlüsse gezogen werden.

Steigern Sie Ihre Innovationskraft

Steigerung der Innovationskraft

Ihre Vorteile

„Digital Twin“
für vorausschauende Instandhaltung

 

Die Anwendung unseres „Digital Twin“, der die Beschaffenheit des Schienenfahrzeugs aus seinen Komponenten ermittelt, ist die Grundlage für prädiktive Instandhaltung, mit der Aussagen über den zukünftigen Zustand des Schienenfahrzeugs getroffen werden können.

1
Ganzheitlich. Zuverlässig.

 

Unsere ECM- und AVV-konforme Dokumentation ermöglicht ganzheitliche und zuverlässige Prozesse – auf Ihre Anforderungen zugeschnitten.

2
Zentrale Prozesse
mit höchster Qualität

 

Bei unserer Standardsoftwarelösung greifen die integrierten Prozesse in einander – und sorgen dabei für höchste Qualität und Sicherheit zu jedem Zeitpunkt und tragen so zu Ihrer erfolgreichen Wertschöpfungskette bei.

3
Maximale Erfahrung

 

Verfügbarkeit, Sicherheit und Zuverlässigkeit – das garantiert Ihnen unsere Standardsoftwarelösung für das Werkstätten-Management. Bereits seit 1999 bilden wir Werkstätten-Prozesse für weltweit führende Bahnunternehmen ab.

4

 

Die Anwendung unseres „Digital Twin“, der die Beschaffenheit des Schienenfahrzeugs aus seinen Komponenten ermittelt, ist die Grundlage für prädiktive Instandhaltung, mit der Aussagen über den zukünftigen Zustand des Schienenfahrzeugs getroffen werden können.

 

Unsere ECM- und AVV-konforme Dokumentation ermöglicht ganzheitliche und zuverlässige Prozesse – auf Ihre Anforderungen zugeschnitten.

 

Bei unserer Standardsoftwarelösung greifen die integrierten Prozesse in einander – und sorgen dabei für höchste Qualität und Sicherheit zu jedem Zeitpunkt und tragen so zu Ihrer erfolgreichen Wertschöpfungskette bei.

 

Verfügbarkeit, Sicherheit und Zuverlässigkeit – das garantiert Ihnen unsere Standardsoftwarelösung für das Werkstätten-Management. Bereits seit 1999 bilden wir Werkstätten-Prozesse für weltweit führende Bahnunternehmen ab.

Sie sind an unserem Produkt Rail Asset interessiert? Dann holen Sie sich mehr Informationen dazu.

Weiter zu Rail Asset
Logo von ÖBB

"Mit Rail Solutions und der Funktion der mobilen Betriebsdatenerfassung steht einer kompletten Digitalisierung der Instandhaltung von Schienenfahrzeugen und deren Auftragsabwicklung nichts mehr im Weg. Mit Rail Solutions ist man für das papierlose Zeitalter optimal vorbereitet."

Bernhard Labenbacher
Bernhard Labenbacher
Senior Business Analyst & Senior IT Projektleiter, ÖBB-Technische Services GmbH
Logo von RCG

"Die Software bietet Funktionen auf allen Ebenen unserer Fahrzeug-Instandhaltungsprozesse und ist auf unsere Bedürfnisse abgestimmt. Besonders die Funktionen im Radsatzmanagement haben uns unterstützt, eines der modernsten Radsatzaufarbeitungszentren in Europa aufzubauen."

Michael Fladenhofer
Prozess-Consulting, Rail Cargo Austria AG
Logo von Boom

"Mit unseren Standardschnittstellen zu verschiedenen Messsystemen von z.B. NextSense oder Dr. Wehrhahn können wir Leistungen weit über die Standardfunktionen einer Instandhaltungssoftware hinaus anbieten. Die Messdaten werden automatisch übernommen und für Verschleiß- und Mängelbewertung sowie auch für Trendanalysen für die prädiktive Instandhaltung herangezogen."

Product Manager: Natascha Man
Natascha Man
Product Manager Rail Solutions, Boom Software AG
Logo von T-Systems

"Bei der Abwicklung unserer internationalen Projekte ist es für uns wichtig, dass wir einen kompetenten Partner haben, dessen Lösungen sich flexibel und einfach an unterschiedliche Rahmenbedingungen und Komplexitätsgrade der Projekte unserer Kunden anpassen. Dies zusammen mit der Auslegung der Software auf multinationale Anforderungen, wie Mehrsprachigkeit oder Abbildung von Konzernstrukturen, hat Boom als Partner für unsere Projekte absolut qualifiziert."

T-Systems: Manfred Bock
Manfred Bock
Global Industry Leader Rail, T-Systems International GmbH
Kooperationspartner Nextsense

"Mit dem mit Boom Software gemeinsam entwickelten Calipri-Explorer stehen die von unseren Messgeräten gesammelten Daten unseren Kunden schnell und einfach zur Analyse zur Verfügung."

Clemens Gasser
Geschäftsführer, Nextsense GmbH
Innofreight Solutions GmbH

„Die Möglichkeit über die Einbindung von diversen Schnittstellen, wie beispielsweise zu BMD-Systemen, gewährleistet die reibungslose Interaktion zwischen den Anwendungen und macht so aus Boom Rail Asset Management ein noch umfangreicheres Tool, das uns wesentlich beim Nachkommen der ECM-konformen Dokumentationspflicht unterstützt."

Quality Manager
Wolfgang Seidl
Quality Manager
Fokus auf
Bahn
Blog
Bettina
Bettina
ECM Verordnung 2019/779: jetzt wird’s ernst
Beitrag vom 7. Juni 2022

Die neue ECM Verordnung (ECM (EU) 2019/779) trat mit Juni 2020 in Kraft. Den Unternehmen wurde im Zuge dessen eine Übergangsfrist geboten, die nun allerdings mit 16. Juni 2022 endet. Bereits über 700 Unternehmen haben sich seitdem zertifizieren lassen, oder haben ihre Zertifizierung erneuert oder geändert.

Mehr
Bettina
Bettina
Problemlos zur lückenlosen, ECM-konformen Dokumentation mit BOOM Rail Solutions
Beitrag vom 17. Mai 2022

Die neue, moderne Lokomotivwerkstatt LOCMASTA in Gramatneusiedl hat am 8. April 2022 das ECM-Zertifikat für die Instandhaltungserbringerfunktion ECM 4 erhalten und steht nun vor der offiziellen Inbetriebnahme. Im Interview verraten sie, welchen Herausforderungen sich ein "Newcomer" im ECM-Zertifizierungsprozess stellen muss und wie sie diese durch die Digitalisierung meistern.

Mehr
Bettina
Bettina
Deutliche Entlastung im ECM-Bereich mit Boom Rail Solutions
Beitrag vom 25. Oktober 2021

Innofreight Solutions GmbH entwickelt kundenspezifische, innovative Waggons, Container und Entladesysteme für Transportunternehmen auf Schiene. Rund 2.000 InnoWaggons und mehr als 15.000 Container sind europaweit im Einsatz. Teils werden diese an Kunden verkauft, oder auch vermietet. Die Einhaltung der ECM-Verordnung muss aber in beiden Fällen garantiert sein.

Mehr