Asset Management Bahn

Rail Asset unterstützt Sie einerseits bei der Steigerung der Verfügbarkeit und Zuverlässigkeit Ihrer Fahrzeugflotte und andererseits bei der Senkung der Instandhaltungskosten. Anhand der Asset-Biografie kennen Sie den Zustand eines jeden Fahrzeuges und können so optimale Entscheidungen treffen.

Kunden auf der ganzen Welt vertrauen auf unsere Softwarelösungen
Logo von ÖBB Logo von CFL Logo von Innofreight Logo von DB

Lebensakte Schienenfahrzeug

Mit der Asset-Biografie haben Sie Ihre Fahrzeuge stets im Blick.

Die Asset-Biografie bietet eine vollständige Lebenszyklusakte für jedes Ihrer Assets. Was sie einzigartig macht, ist, dass sie sich nicht auf die Wartungshistorie beschränkt, sondern weitere Informationen über das Schienenfahrzeug beinhaltet: Sie bietet an 365 Tagen im Jahr einen ganzheitlichen Blick, das heißt 360°, auf die technischen, logistischen und kommerziellen Parameter des Fahrzeuges.

Rail Asset ermöglicht nicht nur die Verwaltung von Fahrzeugen, sondern auch von einzelnen Komponenten. Um auch die Lebensdauer von Radsätzen vorherzusagen und den Bedarf an Radsätzen auf Flottenebene zu ermitteln, empfehlen wir Ihnen das Erweiterungsmodul „Radsatzmanagement“.

Mehr zum Radsatzmanagement

ECM-Konformität

Rail Asset ist so konzipiert, dass es primär die ECM 3-Standards erfüllt und mit Schnittstellen zu ECM 4 und ECM 2 den gesamten Instandhaltungsprozess unterstützt.

Download Broschüre
vollständige Lebenszyklusakte durch Asset-Biografie

Key Benefits

Sicherstellung der ECM-Konformität

ECM 3-Konformität:
Ordnungsmäßige Instandhaltung und dessen Dokumentation

Ausgezeichnete Einsatz- und Nutzungsplanung

Ausgezeichnete Einsatz- und Nutzungsplanung durch Kenntnis von Status und Zustand des Fahrzeugs

Absolute Kontrolle über den gesamten Prozess

Vollständige Transparenz und Kontrolle von Nutzung und Produktivität durch eine umfassende Asset Biografie

Gesamte Asset-Biografie auf einen Knopfdruck

Die gesamte Asset-Biografie ist stets abrufbar

Vollständige Transparenz des Zustandes des Assets

Die Asset-Zustandsdaten sind in der Asset Biografie erfasst

Umfassendes Schadens- und Instandhaltungsmanagement

Die Softwarefunktionen fördern ein umfassendes Schadens- und Instandhaltungsmanagement

Funktionen der Software

Effiziente Werkstattabstellplanung

Werkstattabstellplanung

Die Software unterstützt Asset Manager bei der Planung von Werkstattaufträgen. Der Bestellvorgang ist vergleichbar mit einem Online-Shop. Die Werkstattbestellung richtet sich nach der Abstellplanung. Einem Auftrag können nicht nur mehrere Fahrzeuge zugeordnet werden, sondern es können auch Meldungen zur präventiven und korrektiven Instandhaltung kombiniert werden. Die Software zeigt die Werkstätten an, die über die entsprechende Zertifizierung und Kapazität für die Wartungsaktivitäten verfügen.

Serienmanagement in Rail Asset

Serienmanagement

Konkrete Daten und Prozessanweisungen für die einzelnen Fahrzeugreihen sind über ECM2-Schnittstellen verfügbar. Diese Daten bilden die Grundlage für Ihre Instandhaltungsstrategien.

Komponentenmanagement

Alle Ein- und Ausbauaktivitäten von Komponenten werden protokolliert und mit einem Zeitstempel versehen, dadurch wird die Rückverfolgbarkeit der Komponenten gewährleistet.
Aus Sicht des Fahrzeugs ergibt sich daraus ein Einbaubild zu einem gewissen Zeitpunkt und aus Sicht der einzelnen Komponente eine Einbauhistorie. Dieses Vorgehen gilt auch für sicherheitsrelevante Komponenten.

Überwachung des Zustandes der Radsätze

Radsatzmanagement

Das Radsatzmanagement ist ein Zusatzmodul von Rail Asset. Hochpräzise Messdaten werden mit der Software verknüpft, so werden Vorhersagen über die Lebensdauer der Radsätze getroffen. Dies macht Ihr Unternehmen nicht nur effizienter, sondern gewährleistet auch ein hohes Maß an Bahnsicherheit.

Gewährleistungsüberwachung

Gewährleistungsüberwachung

Anhand der in den Stammdaten angegebenen Garantiezeit kann ermittelt werden, ob das Fahrzeug oder die Komponente noch unter der Herstellergarantie steht. Mit dieser Funktion werden bestehende Gewährleistungsansprüche gegenüber dem Hersteller nicht außer Acht gelassen.

Integriertes Werkstättenportal

Integriertes Werkstättenportal

Das integrierte Werkstattportal ermöglicht den Austausch von Informationen zwischen Asset Manager und externen Werkstätten viel einfacher und schneller. Betriebsfreigaben oder Dokumentationen werden von der Werkstatt in der Software abgewickelt. Dadurch erhalten Asset Manager mehr Transparenz hinsichtlich der Instandhaltungsaktivitäten. Darüber hinaus sind keine manuellen Eingaben durch den Asset Manager erforderlich, da diese von der Werkstatt vorgenommen werden. Es werden keine Schnittstellen zwischen Kunde und Werkstatt geschaffen. Die Werkstatt wird als Benutzer im System gespeichert und hat Zugang zu den notwendigen Daten.

Vordefinierte Serien

Vordefinierte Serien (Templates)

Die vordefinierten Vorlagen bieten eine Grundstruktur der Daten, die mindestens verwaltet werden müssen. Sie geben einen Hinweis darauf, wie die Lokomotive technisch aufgebaut ist und welche Komponenten enthalten sind. Diese Vorlagen gewährleisten die Durchgängigkeit der Daten.

Bereitstellungs
Prozess

Asset
Bedarfsmanagement

Richtig planen

Die Software unterstützt sie bei der Bedarfsplanung von Fahrzeugen aber auch von Ersatzteilen. Kennzahlen liefern Ihnen Angaben zum Kapazitätsbedarf und zum Kapazitätsangebot. Es bildet daher die Basis für weitere Entscheidungen, wie zum Beispiel Kauf, Anmietungen, Vermietungen, etc.

1
Asset
Bereitstellung

Zuverlässige Bereitstellung

Mit unserer Software kennen Sie immer die Verfügbarkeit Ihrer Fahrzeuge, was die Planung erheblich vereinfacht. Es ist Ihnen so möglich, eine reibungslose und rechtzeitige Bereitstellung der Fahrzeuge zu garantieren.

2
Operative
Abwicklung

Kennen Sie Ihr Asset

In der Software werden alle relevanten Daten zum Fahrzeug und zu den einzelnen Komponenten gespeichert. Bevorstehende Wartungstermine werden Ihnen angezeigt. Asset Manager sind daher in der Lage, eine vorausschauende Einsatzplanung  durchzuführen.

Ebenso bietet die Software die Möglichkeit der Integration von Sensoren, um eine automatische Maschinendatenerfassung zu realisieren.

3
Kommerzielle
Abwicklung

Verrechnung einfach gemacht

Die Software liefert nicht nur Zustandsdaten der Assets, sondern auch KPIs wie zum Beispiel Leistungs- oder Produktionskennzahlen.

Die Implementierung von Schnittstellen zu ERP Systemen macht die Bereitstellung von Abrechnungsdaten möglich.

4

Richtig planen

Die Software unterstützt sie bei der Bedarfsplanung von Fahrzeugen aber auch von Ersatzteilen. Kennzahlen liefern Ihnen Angaben zum Kapazitätsbedarf und zum Kapazitätsangebot. Es bildet daher die Basis für weitere Entscheidungen, wie zum Beispiel Kauf, Anmietungen, Vermietungen, etc.

Zuverlässige Bereitstellung

Mit unserer Software kennen Sie immer die Verfügbarkeit Ihrer Fahrzeuge, was die Planung erheblich vereinfacht. Es ist Ihnen so möglich, eine reibungslose und rechtzeitige Bereitstellung der Fahrzeuge zu garantieren.

Kennen Sie Ihr Asset

In der Software werden alle relevanten Daten zum Fahrzeug und zu den einzelnen Komponenten gespeichert. Bevorstehende Wartungstermine werden Ihnen angezeigt. Asset Manager sind daher in der Lage, eine vorausschauende Einsatzplanung  durchzuführen.

Ebenso bietet die Software die Möglichkeit der Integration von Sensoren, um eine automatische Maschinendatenerfassung zu realisieren.

Verrechnung einfach gemacht

Die Software liefert nicht nur Zustandsdaten der Assets, sondern auch KPIs wie zum Beispiel Leistungs- oder Produktionskennzahlen.

Die Implementierung von Schnittstellen zu ERP Systemen macht die Bereitstellung von Abrechnungsdaten möglich.

Interessieren Sie sich auch für Werkstattlösungen? Dann besuchen Sie unsere Produktseite Rail Workshop.

Weiter zu Rail Workshop
Logo von ÖBB

"Mit Rail Solutions und der Funktion der mobilen Betriebsdatenerfassung steht einer kompletten Digitalisierung der Instandhaltung von Schienenfahrzeugen und deren Auftragsabwicklung nichts mehr im Weg. Mit Rail Solutions ist man für das papierlose Zeitalter optimal vorbereitet."

Bernhard Labenbacher
Bernhard Labenbacher
Senior Business Analyst & Senior IT Projektleiter, ÖBB-Technische Services GmbH
Logo von RCG

"Die Software bietet Funktionen auf allen Ebenen unserer Fahrzeug-Instandhaltungsprozesse und ist auf unsere Bedürfnisse abgestimmt. Besonders die Funktionen im Radsatzmanagement haben uns unterstützt, eines der modernsten Radsatzaufarbeitungszentren in Europa aufzubauen."

Michael Fladenhofer
Prozess-Consulting, Rail Cargo Austria AG
Logo von Boom

"Mit unseren Standardschnittstellen zu verschiedenen Messsystemen von z.B. NextSense oder Dr. Wehrhahn können wir Leistungen weit über die Standardfunktionen einer Instandhaltungssoftware hinaus anbieten. Die Messdaten werden automatisch übernommen und für Verschleiß- und Mängelbewertung sowie auch für Trendanalysen für die prädiktive Instandhaltung herangezogen."

Product Manager: Natascha Man
Natascha Man
Product Manager Rail Solutions, Boom Software AG
Logo von T-Systems

"Bei der Abwicklung unserer internationalen Projekte ist es für uns wichtig, dass wir einen kompetenten Partner haben, dessen Lösungen sich flexibel und einfach an unterschiedliche Rahmenbedingungen und Komplexitätsgrade der Projekte unserer Kunden anpassen. Dies zusammen mit der Auslegung der Software auf multinationale Anforderungen, wie Mehrsprachigkeit oder Abbildung von Konzernstrukturen, hat Boom als Partner für unsere Projekte absolut qualifiziert."

T-Systems: Manfred Bock
Manfred Bock
Global Industry Leader Rail, T-Systems International GmbH
Kooperationspartner Nextsense

"Mit dem mit Boom Software gemeinsam entwickelten Calipri-Explorer stehen die von unseren Messgeräten gesammelten Daten unseren Kunden schnell und einfach zur Analyse zur Verfügung."

Clemens Gasser
Geschäftsführer, Nextsense GmbH
Innofreight Solutions GmbH

„Die Möglichkeit über die Einbindung von diversen Schnittstellen, wie beispielsweise zu BMD-Systemen, gewährleistet die reibungslose Interaktion zwischen den Anwendungen und macht so aus Boom Rail Asset Management ein noch umfangreicheres Tool, das uns wesentlich beim Nachkommen der ECM-konformen Dokumentationspflicht unterstützt."

Quality Manager
Wolfgang Seidl
Quality Manager
Fokus auf
Bahn
Blog
Project Manager: Katharina Moitzi
Katharina
Assetmanagement schreibt man mit “D” wie Daten.
Beitrag vom 26. Mai 2021

Moderne Instandhaltung muss für die MitarbeiterInnen Zustandsaussagen über das Fahrzeug, Instandhaltungsempfehlungen und Prognosen liefern. Nur so ist ein möglichst effizientes und wettbewerbsfähiges Arbeiten realisierbar.

Mehr
CEO: Bora Man
Bora
Gut vernetzt durch ganz Europa mit innovativen Instandhaltungslösungen
Beitrag vom 17. Juni 2021

Bei grenzüberschreitenden Fahrten eines Schienenfahrzeuges kann im Fall von technischen Problemen ein Werkstattbesuch bei einer externen Werkstatt im Ausland notwendig sein. Die Softwarelösungen von BOOM Software ermöglichen einen schnellen und unkomplizierten Austausch von Informationen zwischen Asset Manager und der externen Werkstätte.

Mehr
Project Manager: Katharina Moitzi
Katharina
Radsatzmanagement von Morgen (part 2)
Beitrag vom 14. September 2021

Live-Daten aus dem Betrieb von Radsätzen tragen wesentlich zur Wahl der richtigen Instandhaltungsstrategie und zur Bedarfsplanung bei.

Mehr