Lückenlose, ECM-konforme Dokumentation

Hinter der neuen, modernen Drive-In Lokomotivwerkstatt LOCMASTA (kurz für „Locomotive Maintenance Station“) in Gramatneusiedl steckt die ETL Lokservice GmbH – ein Joint Venture der Unternehmen ÖBB Technische Services, LTE (Logistics & Transport Europe) und ELL (European Locomotive Leasing). LOCMASTA stellt einen Servicestützpunkt für Lokomotiven dar, die Dienstleistungen im Bereich Light Maintenance und korrektive Arbeiten für Schienenfahrzeuge anbietet.

Effizienz in der Erfüllung der ECM-Vorgaben

Ein besonderes Augenmerk legt die ETL Lokservice GmbH auf die Einhaltung der ECM-Anforderungen und damit auf die Transparenz und Beherrschbarkeit der Prozesse.

Mittels Rail Workshop, dem digitalen Werkstattmanagement von Boom, läuft von der Eingangsprüfung bis zur Betriebsfreigabe alles ECM-konform ab. Dabei wird nicht nur die Auftragsplanung vereinfacht, sondern auch die Arbeit am Fahrzeug. Mit digitalen Checklisten werden anstehende Tätigkeiten am Fahrzeug nach Wartungsvorgaben abgearbeitet, dabei erhalten die Techniker*innen alle Informationen, die sie für die Durchführung benötigen, direkt auf die Hand. Die ETL Lokservice GmbH kann sich somit voll und ganz auf ihre Kernkompetenzen konzentrieren, da administrative Tätigkeiten mit Rail Workshop obsolet werden.

Geschwindigkeit in der Projektumsetzung

Das Ziel der ETL Lokservice GmbH war es, noch vor dem Zertifizierungsaudit eine Softwarelösung für ihre Werkstatt in Gramatneusiedl zu implementieren. Daraus ergab sich ein sehr straffer Zeitplan, der mit einer Individualsoftware nicht zu halten war. Dies war der ausschlaggebende Grund für die Suche nach einem digitalen Werkstattmanagementsystem, das in seiner Grundfunktionalität sofort einsatzbereit ist, ECM-Konformität verspricht und zudem wenig Zeit für das Customizing benötigt. Hier überzeugten die Boom Rail Solutions. Die Standard-Softwarelösung bildet die Kernprozesse zur Gänze ab und das mit Fokus auf die ECM-Norm, was die Projektlaufzeit deutlich verkürzte und den Projektzeitplan realistisch machte. Überzeugt hat auch die Möglichkeit, die beiden Module von Boom – Rail Asset und Rail Workshop – zu verknüpfen, um Auftragsdaten und Dokumente schnell und einfach auszutauschen. Darüber hinaus beeindruckte das Projektteam mit seinem branchenspezifischen Know-how und seiner schnellen Reaktionszeit.

 

100% ECM-konforme Werkstattlösung

„Gemeinsam mit Boom Software haben wir die Werkstattsoftware so hergerichtet, dass sie gemäß unseren Anforderungen 100% ECM-konform ist und gleichzeitig auch die Usability im Werkstattalltag verbessert, und das in beeindruckend kurzer Zeit.“, so Armin WOHLFAHRTER, Geschäftsführer bei ETL Lokservice GmbH.

Zurück zur Übersicht
Fokus auf
Bahn
Blog
Bettina
Bettina
Warum Excel nicht auf die Schiene passt
Beitrag vom 22. März 2024

Viele Unternehmen sind nach wie vor auf Programme wie Access-Datenbanken und Excelsheets angewiesen, die den heutigen Anforderungen an eine moderne Instandhaltung aber nicht gerecht werden.

Mehr
Bettina
Bettina
Warum wählen Unternehmen vermehrt bahnspezifische Softwarelösung für ihre Instandhaltung anstelle von ERP-Systemen mit kommerziellem Fokus?
Beitrag vom 12. März 2024

Unternehmen verlassen sich zunehmend auf Softwarelösungen, um die Wartung von Schienenfahrzeugen, deren Komponenten und infrastrukturrelevanten Einrichtungen effizienter, effektiver und fachgerechter durchzuführen.

Mehr
Robert
Ausfälle Adé! Verbesserte Störungsmeldung im Schienenverkehr rollt an
Beitrag vom 20. Dezember 2023

Die Störmeldeapp wurde speziell entwickelt, um Lokführern, Zugbegleitern und Maschinenbedienern eine unkomplizierte und effiziente Möglichkeit zu bieten, Störungsmeldungen zu generieren.

Mehr